5. KSK Music Open im Ludwigsburger Schloss!

Gregor Meyle, Mark Forster, Stefanie Heinzmann & Tiemo Hauer

02. August 2015

Gregor Meyle

pressefotos_gregormeyle2014-3

“Gregor Meyle ist für mich eine der größten Entdeckungen der letzten 10 Jahre“, sagt Xavier Naidoo und lädt den Singer-Songwriter zu seiner neuen Show „Sing meinen Song – das Tauschkonzert“ ein. Es folgen zahlreiche fantastische, emotionale musikalische Momente, die Gregor mit Sarah Connor, Andreas Gaballier, Sasha, Roger Cicero, Sandra Nasic, Xavier Naidoo und Millionen Zuschauern teilt. Er wird zum Publikumsliebling der Show.

Mit seinem nunmehr vierten Studio-Album „New York – Stintino“ im Gepäck macht er weiterhin das, was er seit Jahren am liebsten tut: Er geht auch 2015 wieder auf Club-Tournee, um ganz nah bei seinem Publikum zu sein. Seine Fans erleben wieder Songs über Momente, die man nie vergisst, über Bescheidenheit, Neugier und Perspektivenwechsel. Musikalische Augenblicke voller Bilder und Emotionen, die wir alle kennen, die aber selten so schön in Noten und Worte gekleidet werden, wie von Gregor Meyle. Immer intensiv und intim verzaubert Meyle sein Publikum mit musikalischer Brillanz und purem Entertainment. Auf der Bühne gibt’s das Leben durch seine Brille betrachtet, inklusive persönlicher Geschichten zur Entstehung seiner Songs oder Sinnieren über all das, was für ihn in der Welt gut und auch schief läuft. Dieses Mal hat Gregor eine Menge Geschichten aus New York dabei. Wesentliche Teile seines neuen Albums sind dort in den legendären Avatar Studios entstanden, wo bereits Tom Petty, Paul McCartney, Bruce Springsteen, Eric Clapton, Miles Davis und viele weitere Weltstars aufgenommen haben. Und es gibt auch Neuigkeiten aus dem beschaulichen Stintino auf Sardinien, wo Gregor sich seinen Songschreiber-Arbeitsplatz auf einer Terrasse mit Meerblick eingerichtet hat, bei Rotwein und Köstlichkeiten, die diese Insel bietet.

Wer Gregor Meyle schon einmal live erlebt hat, weiß, es gibt keine inszenierte Bühnenversion des Künstlers. Sein Auftritt ist 100% Gregor Meyle und dazu gehört auf alle Fälle auch die Interaktion mit seiner Band und dem Publikum. Manchmal kocht er sogar auf der Bühne für die Zuhörer den „besten“ Cappuccino.


Mark Forster

L1005758Mit »Au revoir« hat Mark Forster den Sommer-Hit abgeliefert. Mit »Flash mich« legt er gleich nach – sein neuer Hit ist ab heute erhältlich. Aber es ist nicht nur ein Song – »Flash mich« ist Teil einer EP mit drei zusätzlichen brandneuen Songs, die in ihrer Gesamtheit die »Flash mich«-Konzept-EP ergeben – ein eigenständiges Mini-Album mit thematischem roten Faden. Musikalisch orientiert sich die EP eher an der Zukunft und ist eine zarte Andeutung einer nächsten Platte. Die Orchester-Klänge weichen einem urbaneren Sound, ohne den musikalischen Charme Mark Forsters zu verlieren. Mal ist es EDM in Akustik, mal geben modern Bass-Drums den Ton an und dann wieder nur ein Akustik-Piano und Marks unnachahmlicher Gesang.


Stefanie Heinzmann

SH_O5B1709_Var1_cut_(C) Sebastian Magnani Universal MusicSeit ihrem 2008er Durchbruchsdebüt „Masterplan“ zählt Stefanie Heinzmann zu den erfolgreichsten, außergewöhnlichsten und mitreißendsten Sängerinnen innerhalb der europäischen Poplandschaft. Mit „Chance Of Rain“ liefert die charismatische Schweizerin nun das perfekte Allwetter-Album ab! Unglaublich viel ist passiert im Leben der Pop- und Soulsängerin aus dem Schweizer Wallis, die nun mit ihrem vierten Album einen weiteren wichtigen Schritt in ihrer Karriere vollzieht. Nach unzähligen Platin- und Goldauszeichnungen, ausverkauften Touren, Zusammenarbeiten mit Weltstars wie Tower of Power, Joss Stone, Lionel Richie oder Ronan Keating, zahlreichen Ehrungen wie dem ECHO, dem Swiss Music Award, dem Kids Choice Award sowie der 1Live Krone und nicht zuletzt den Erfahrungen während ihrer Jurorentätigkeit bei den letzten beiden Staffeln von „The Voice Of Switzerland“ blickt Stefanie Heinzmann auf ihrem neuen Longplayer „Chance Of Rain“ zurück: Auf gute Zeiten, aber auch auf schlechte Zeiten, die ebenfalls tiefe Eindrücke in den Songs der 26-jährigen Sängerin hinterlassen haben.



Vorband :
Tiemo Hauer
Mit fünf Jahren bekam Tiemo Hauer seine erste Gitarre. Später hatte er ein Jahr Klavierunterricht. Das Interesse an Musik wurde ernsthaft, als er mit 13 Jahren Schlagzeug zu spielen begann. Zunächst wurde er Schlagzeuger in der Rock’n’Roll-Band ‚Pants for Peter‘, dann in einer Punk-Pop-Band. Hauer schrieb eigene Lieder mit deutschen Texten und begann dafür wieder mit dem Klavierspielen.

Seinen ersten Soloauftritt hatte er auf einem Schulfest des Wilhelms-Gymnasiums in Stuttgart, Auftritte in Lokalen folgten. Hauer schloss sein Abitur ab und machte danach erste Aufnahmen. Sein Debüt Ehrlich glücklich erschien in kleiner Auflage im Dezember 2009 auf dem Stuttgarter Indie-Label „Green Elephant Records“, welches damals noch seinem Manager und dessen Geschäftspartner gehörte.

Hauer unterschrieb 2010 seinen ersten Plattenvertrag beim Berliner Major-Label Universal Music. Im Zuge dieser Zusammenarbeit hatte Hauer mit dem Lied Nacht am Strand einen Radiohit, der es bis in die deutschen Singlecharts schaffte. Nach dieser Veröffentlichung kündigte Hauer seinen Plattenvertrag jedoch noch vor Veröffentlichung des ersten Albums wieder auf, weil er sich missverstanden und in seiner Kreativität eingeschränkt fühlte.

Im Jahr 2011 übernahm Hauer 50 % der Plattenfirma Green Elephant Records, die er bis heute gemeinsam mit seinem Manager leitet. Auf diesem Label erschien noch im selben Jahr sein Debütalbum Losgelassen und es startete seine erste gleichnamige Deutschlandtour mit kompletter Bandbesetzung. In dieser Zeit begann sich Hauer mehr und mehr mit dem Do-it-Yourself-Leben anzufreunden. Nunmehr schrieb er nicht wie zuvor nur seine Songs selbst, sondern kümmerte sich auch um Artworks und Musikvideos in Eigenregie.

Das bisher mehr zweckbedingt gegründete Label Green Elephant Records nutzte Hauer ab diesem Zeitpunkt nicht mehr nur für sich selbst, sondern nahm 2011 noch das Stuttgarter Indie-Folk-Duo Kids of Adelaide unter Vertrag. Seither arbeitet er neben seiner eigenen Karriere auch am Aufbau neuer Künstler.

Im Jahr 2012 erschien Hauers zweites Studioalbum Für den Moment, das auf Platz 30 in die deutschen Charts einstieg.

2013 erschien das erste Live-Album Zweihundertvierzigtausend, hinter dessen Titel sich die Kilometerzahl verbirgt, die Hauer in den Jahren seiner Musikerkarriere grob zurückgelegt hat. Das Live-Album wurde ausschließlich bei einem Konzert im Stuttgarter Zapata aufgezeichnet und beinhaltet sowohl Songs seines ersten als auch des zweiten Studioalbums.

2014 erschien Hauers drittes Studioalbum Camille, das der Stuttgarter selbst produziert und auf seinem eigenen Label veröffentlicht hat. Für die finale Mischung holte sich Hauer den Hamburger Produzenten Philipp Schwär ins Boot. Der neue Sound und die Anmutung der Platte überraschte Medien, Fans und Kritiker zugleich.

Das Video zur zweiten Singleauskopplung Herz / Kopf basiert auf dem skurrilen Animationsfilm Idiots & Angels des amerikanischen Animationskünstlers Bill Plympton.

Wir danken unseren Partnern und Sponsoren der KSK music open 2015.

01ksk
03swlb N
04aok2
15dinkelacker2
05wohnung Lb
06hahn
07knauss
06minicar3
12lutz
13comfort2
11teinacher
12dixi
23rofa
14haselbacher
14luckscheiter
19stuttgart Schwarz
11schloesser
18antenne1
22dieneue1077
20das Ding2
21swr3
02lkz2
10lb Wochenblatt
08moritz2
07stadtanzeiger2
21hirsch
Close